Einmal schwerhörig – immer schwerhörig

Einmal schwerhörig – immer schwerhörig

Einmal schwerhörig, immer schwerhörig
Einmal schwerhörig, immer schwerhörig

Vor gut neun Monaten wurde ich am linken Ohr implantiert, vor acht Monaten wurde mein CI Sound Prozessor zum ersten Mal angepasst und seit ca. fünf Monaten höre ich ganz gut mit diesem Implantat.

Schwerhörig bleibt schwerhörig

Doch schwerhörig bleibt schwerhörig – zumindest für meine Umwelt. Viele freundliche Menschen, nicht alle, haben sich früher Mühe gegeben, deutlich zu sprechen. Das ist jetzt nicht mehr so, zumindest nicht durchgängig.

Normalerweise fragen die meisten Menschen noch mal nach, wenn sie etwas nicht verstanden haben. Ich achte inzwischen sehr genau darauf und zähle manchmal mit, wie oft gut Hörende nachfragen, was schlecht Sprechende gesagt haben. Dann erhalten die Fragenden eine Antwort, wenn sie Glück haben auch etwas deutlicher gesprochen.

Schlechtsprecher, Nuschler und Sprechignoranten

Doch ganz anders bei mir. Wenn ich nachfrage, weil ich etwas nicht verstanden habe, bin immer ich „schuld“. Schließlich bin ich als schwerhörig bekannt und der Sound Prozessor für mein Cochlea Implantat ist groß und deutlich auf meinem Ohr erkennbar. Da kann einer noch so nuscheln und unter sich sprechen, es liegt an mir, am bekanntermaßen Schwerhörigen, dass ich diesen Sprechignoranten nicht verstehe.

Meist belustigt mich das. Ja, ich kann tatsächlich darüber lachen. Beim Lachen geht es mir selbst einfach besser. Manchmal deprimiert es mich aber auch – nicht sehr lange aber eben doch.

Ich weiß, es geht fast allen Menschen mit Hörproblemen so. Diese Situation wurde auch schon oft genug beschrieben, aber eben noch nicht von mir. Und mir tut es gut, wenn ich das auch mal niederschreibe.

Einmal Dieb, immer Dieb

Es gibt das Sprichwort, einmal Dieb, immer Dieb oder einmal Lügner, immer Lügner. Das scheint mir genauso falsch zu sein wie, einmal schwerhörig, immer schwerhörig.

Nach vorne schauen

Doch grundsätzlich schaue ich lieber noch vorne. Was zurück liegt ist nicht veränderbar.

Nüchtern betrachtet, höre ich viele Geräusche wieder, die ich so nicht mehr kannte. Das ist wunderbar – manchmal auch (wieder)gewöhnungsbedürftig. Sprache verstehe ich nach meinem Ermessen sehr gut. Allerdings bleiben da immer Einschränkungen – das technische Gerät kann nicht so viel, wie ein natürliches Gehör. Zuvor war ich links taub. Daran gemessen beträgt die Verbesserung durch das Cochlea Implantat für mich hundert Prozent.

Konzertbesuch 

Konzert
Konzert

Bei einem Konzertbesuch kürzlich, glaubte ich, einzelne Stimmen des Chors herauszuhören und auch einzelne Instrumente. Wenn ich das dann meinen Mitmenschen erzähle, ernte ich aber nur ungläubige Gesichtsausdrücke und vielleicht auch ein gedachtes „jetzt spinnt er aber wirklich“.

 

Sing`n pray

 

Ein Gedanke zu „Einmal schwerhörig – immer schwerhörig“

  1. Ja lieber Frank, Deinen Schilderungen kann ich nur voll und ganz zustimmen.
    Frage ich mit 2 normalen Hörgeräten in einem Gespräch nach, da leider lässig gesprochen wurde, werde ich vorwurfsvoll angeschaut und: „trägst Du heute keine Ohrhörer?“ Oft kommen auch nur ziemlich deutliche, aber vorwurfsvolle Blicke.
    Schließlich bin ich ja – in deren Augen – der nicht richtig zuhört. Oft wird unwilig wiederholt; es kommt aber auch vor, dass mein Einwand einfach ignoriert wird. Auch ich versuche drüber zu lachen. Es gibt aber auch Situation für mich, wenn bestimmte Personen immer wieder undeutlich sprechen, da bleibt mir dann doch auch das Lachen im Hals stecken.
    Ein Problem bei mir sind die schlampig ausgesprochenen Anfangsbuchstaben. Bis ich mir dann aus dem nachfolgenden Satz einen Sinn erarbeitet habe, ist der Folgesatz oft schon wieder halb an mir vorbei. Zum Glück lernt man jetzt viel mehr als früher Worte vom Mund abzulesen. Das hilft mir enorm.
    Es gibt aber auch Gesprächspartner, die ganz bewusst aufpassen, ob man alles verstanden hat und wiederholen ggf. ungefragt ihren Satz noch einmal.
    Das physikalische Gesetz gilt eben auch hier : Wo ein Vorteil ist, ist immer auch ein Nachteil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.